Zurück

Accoya® Holz bedeckt die Blätter des "Weißen Baums" in Montpellier

26 Jun 18

Die Bauarbeiten am “Arbre Blanc”, dem neuen französisch-japanischen Bauwerk in Montpellier, stehen kurz vor dem Abschluss. Die baumartige
 Konstruktion hat 193 hängende Terrassen, die wie Blätter angeordnet und mit Accoya®-Holzdielen belegt sind.

Eine neue Version des Baumes

Am Ufer des Lez in Montpellier, zwischen dem historischen Stadtkern und den neueren Stadtteilen gelegen, umfasst der “Arbre Blanc” 17 Stockwerke, von 
denen 15 dem Wohnen mit 110 Wohnungen gewidmet sind.
Die ersten beiden Stockwerke werden eine Kunstgalerie, ein Restaurant und Büros beherbergen. Eine Bar im obersten Stockwerk bietet den Besuchern einen Panoramablick auf die Metropole und ihre Umgebung.

Internationale Zusammenarbeit

Das Projekt Arbre Blanc ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem japanischen Architekten Sou Fujimoto und den beiden jungen
französischen Architekten Nicolas Laisné und Manal Rachdi und bietet eine harmonische Verbindung zwischen Innen und Außen.

Nach außen orientierte Architektur
Die geschwungene Form des Weißen Baumes folgt der Linie des Flusses Lez. Diese Kurve hat den doppelten Vorteil, eine wichtige lineare Fassade vorzuschlagen, bei der die Belichtung und die Sicht am interessantesten sind, aber auch den Blick auf das benachbarte Haus nicht zu versperren.

 L’Arbre Blanc ist ein Gebäude von perfekter Ausgewogenheit: die Wohn- und Schlafräume sind durch Terrassen mit Sonnenschirmen und Pflanzgefäßen, die in versetzten Reihen angeordnet sind, direkt mit der Außenwelt verbunden, um das Gefühl von Intimität zu vermitteln. Die aus Accoya®-Holz gefertigten Terrassen verlängern die Häuser dank einer Leichtmetallkonstruktion von 7 bis 8 Metern auskragend von der Fassade.

Dem Klima angepasstes Holz

Dank ihrer weichen Oberfläche ohne Knoten und Splitter und ihrer Fähigkeit, sich im Sommer nicht zu überhitzen, werden die mit Accoya® modifizierten
 Holzterrassen des Weißen Baumes sehr angenehm für die Füße sein. Perfekt stabil, ohne Fließen oder Verformungen, auch mit unsichtbarer Klammerbefestigung, ist es das ideale Holz, um dem mediterranen Klima von Montpellier zu widerstehen. Es ist wegen seiner Langlebigkeit als 1 eingestuft und kann in der Klasse 4 verwendet werden, es lässt auch Regenwasser bis zur Dicke der Gebäudefassade abfließen. Die Installation der Balkone und Terrassen soll 2018 abgeschlossen sein.

l’Arbre Blanc