Venlo City Hal

Accoya behält die Cradle-to-Cradle® Gold und Platin Zertifizierungen

06.10.2021

Das ultra-leistungsstarke und nachhaltige Holzprodukt Accoya® hat seinen Cradle-to-Cradle® (C2C) Gold und Platin Status erfolgreich beibehalten. Dies ist eine Anerkennung der herausragenden Nachhaltigkeitsreferenzen von Accoya Produkten während der gesamten Lebensdauer.

Die Cradle to Cradle®-Zertifizierung wird vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute verliehen und ist der führende Industriestandard für Umweltleistung und gesellschaftliche Auswirkungen im Bauwesen.

Die beibehaltene Gold-C2C-Zertifizierung, die Accoya seit mehr als einem Jahrzehnt innehat, unterstreicht das ungiftige Produkt, die beeindruckende nachhaltige Holzbeschaffungsstrategie des Unternehmens, und die Verwendung von mehr als 50 % erneuerbarer Energie in der Produktion. Die separate Platinum-Zertifizierung in der Kategorie Materialgesundheit belegt, dass das Produkt weder für die Umwelt noch für die menschliche Gesundheit schädlich ist und ist die höchstmögliche Zertifizierungsstufe.

George Neel, Group Marketing and Communications Director bei Accsys, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass Accoya erneut den C2C-Gold-Status erhalten hat. Neue, strengere Bewertungsverfahren bedeuten, dass die Re-Zertifizierung die Accsys Werte noch stärker zum Ausdruck bringt. Unser Umwelteinfluss ist für uns von großer Bedeutung; von der Beschaffung aus FSC®-zertifizierten Holzquellen bis hin zu unserem Acetylierungsprozess, der es ermöglicht, dass unser Holz sicher recycelt oder verbrannt werden kann. Wir sind bestrebt, ein ultra-hochleistungsfähiges Produkt herzustellen und gleichzeitig unsere soziale und ökologische Verantwortung in Einklang zu bringen. Die C2C Auszeichnung ist ein Beweis für den Erfolg dieser verantwortungsbewussten Strategie.“

Accoya ist ein natürlicher Fit für den C2C-Biozyklus und weist gleichzeitig außergewöhnliche technische Leistungsmerkmale aus, welche mit nicht-erneuerbaren, kohlenstoffintensiven Materialien wie PVC, Aluminium und Beton mithält oder sogar übertrifft. Accoya bietet auch eine nachhaltige Alternative zu tropischen Harthölzern und ist leistungsstärker als auch die langlebigsten Arten. Accoya-Holz wird nach einem proprietären Acetylierungsverfahren hergestellt und bietet ein branchenführendes Maß an Dauerhaftigkeit, Formstabilität und Nachhaltigkeit. Das Produkt widersteht auch den extremsten äußeren Umgebungen und erfordert einen sehr geringen Wartungsaufwand. Das Vertrauen in die Zuverlässigkeit von Accoya wird durch 90 Jahre Forschung und Entwicklung gestärkt.

Produkte werden alle zwei Jahre vom C2C ​​Products Innovation Institut neu bewertet und die erfolgreiche Neu-Zertifizierung von Accoya-Holz gilt nun bis August 2023. Weitere Informationen finden Sie unter www.accoya.com/de.

Ariel view from above at the Cambridge botanic gardens. The rising path is made from accoya wood and goes around in a full circle.
Accoya being loaded onto a truck

Der Unterschied zwischen kesseldruckimprägniertem Holz und modifiziertem Holz – Eine kurze Erklärung

21.05.2021

Die Wahl des richtigen Holzes
Die Wahl der richtigen Holzart für ein Projekt ist von großer Bedeutung. Die richtige Holzart kann später viel Zeit, Ärger und Geld sparen.

Kennen Sie die Unterschiede zwischen kesseldruckimprägniertem oder behandeltem Holz und modifiziertem Holz? Was ist das eigentlich genau? Was sind die wichtigsten Vorteile und Nachteile?

Über Holz wissen wir alle ein bisschen Bescheid. Es gibt Hartholz, Weichholz, Spanplatten, MDF, und sie alle haben typische Verwendungszwecke… Aber manchmal braucht es ein bisschen mehr Wissen.

Was sollten wir also über den ältesten Baustoff der Welt wissen? Und wie wissen wir, welches Holz für welche Anwendung am besten geeignet ist?

Kosten und Nutzen
Wir alle wollen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Aufgrund eines kleinen Budgets sind wir manchmal auf der Suche nach der günstigsten Lösung. Doch oft passiert das auf Kosten der Leistungsfähigkeit.

Aus diesem Grund haben die meisten von uns wahrscheinlich schonmal gehört, dass „druckimprägniertes Holz“ die„billige“ Option ist und dass „modifiziertes Holz“ das “high-tech” oder Hochleistungsholz ist. Aber es gibt viel mehr zu beachten als Anschaffungskosten und  es gibt noch viel mehr “Kosten” als nur Geld.

“Druckimprägniert” deutet darauf hin, dass dem Holz etwas zugefügt wird, um die Leistung und Haltbarkeit zu verbessern. Lassen Sie uns das mal genauer betrachten…

Was ist kesseldruckimprägniertes Holz?

Kesseldruckimprägniertes Holz ist normalerweise ein Weichholz, das in einer Druckkammer in ein flüssiges Konservierungsmittel getaucht wurde. Der hohe Druck drückt die Chemikalie in die Faser des Holzes, anstatt nur die Oberfläche zu behandeln.

Druckimprägniertes oder getränktes Holz hat im Laufe der Jahre aufgrund der Chemikalien, die zur Behandlung des Holzes verwendet werden, lange unter einem schlechten Ruf gelitten. Wenn Ihnen die Worte „Kupfer-Chrom-Arsen“ (CCA) nichts sagen, keine Sorge, es rollt nicht gerade von der Zunge.

Das Problem hat in erster Linie mit dem letzten Wort “Arsen” zu tun, dem wahrscheinlich berühmtesten Gift aller Zeiten. Das „Auslaugen“ dieser Chemikalie – wenn es aus dem Holz heraustritt – bringt ernsthafte Gesundheitsrisiken sowohl für die Menschen, die damit umgehen, als auch für die weitere ökologische Umwelt mit negativen Auswirkungen auf Tiere und Pflanzen.

Aber es gibt eine gute Nachricht: Regierungen auf der ganzen Welt, die sich der ernsten Gefahren von CCA-behandeltem Holz bewusst waren, haben in den letzten Jahrzehnten die Produktion und insbesondere die Verwendung in Wohngebieten weitgehend verboten.

Womit wurde CCA also ersetzt?

Die am weitesten verbreitete Alternative zu CCA ist etwas, das als „Alkalisches Kupfer Quat“ oder „ACQ“ bezeichnet wird. Wie zu erwarten ist, ist ACQ-druckimprägniertes Holz für Mensch und Umwelt sicherer als CCA, aber leider gibt es bei der Leistung einen ziemlichen Kompromiss.

 

Welche Leistung kann man von Kesseldruckimprägniertem Holz erwarten? 

Wie bei allen Materialien kommt es darauf an, wo und was Sie damit machen, und druckimprägniertes Holz ist da keine Ausnahme. Generell erwartet man eine Haltbarkeit von zwischen 9 und 30 Jahren (natürlich auch abhängig von der Wartungshäufigkeit, die die Produkte erhalten).

Terrassen aus druckimprägniertes Holz, die der Witterung ausgesetzt sind, haben trotz regelmäßiger Wartung meist eine Lebensdauer von weniger als 10 Jahren. Aber Produkte, die nicht direkt dem Klima ausgesetzt sind, und regelmäßig gepflegt werden, haben das Potential für die vollen 30 Jahre.

Unabhängig von der Situation und Pflege erhalten Sie jedoch auf druckimprägniertes Holz definitiv keine Garantie.

Warum verrottet kesseldruckimprägniertes Holz?

Das Verrotten und Verfaulen von druckimprägniertem Holz ist leider unvermeidlich, teilweise aufgrund der Art und Weise, wie das Holz behandelt wird. Die im Druckbehandlungsbehälter zugegebenen Chemikalien können nur beschränkt in das Holz eindringen, weshalb der Holzkern unbehandelt bleibt. Dies anfänglich kein Problem, bis während des Bauprozesses die Bretter auf die entsprechende Länge zugeschnitten werden. Wenn druckimprägniertes Holz zerschnitten wird, werden unbehandelte Enden frei, die anfälliger für Fäulnis sind.

Das größte Problem, wenn es um Fäulnis bei druckimprägniertem Holz geht, ist jedoch dasselbe wie bei normalem Rohholz: Feuchtigkeit.

Obwohl die Druckimprägnierung den Beginn des Pilzbefalls verzögert, ist es Wasser, das wirklich die größten Probleme verursacht. Sie brauchen nur ein kleines Reststück druckimprägniertes Holz in eine Schüssel mit Wasser zu legen, um zu sehen, wie es in wenigen Minuten absorbiert wird. Dies führt dazu, dass das Holz aufquillt und schrumpft, was wiederum dazu führen kann, dass sich das Holz verzieht, schüsselt, spaltet oder reißt. Das Produkt kann sogar brechen, wenn die Lücken zwischen den Holzstücken groß genug werden. All diese Risse und Spalten lassen Wasser tiefer in das Holz eindringen, beschleunigen die Wirkung, indem sie das vollständige Austrocknen des Holzes verhindern und letztendlich die idealen Bedingungen für den Zerfall schaffen.

 

Kesseldruckimprägniertes Holz – Soll ich es verwenden?

Manchmal trifft unser Budget die letzte Entscheidung. Für Leute, die keine besonderen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit haben kann druckimprägniertes Holz eine gute Wahl sein.

Wenn Ihre Konstruktion nur eine relativ kurze Lebensdauer hat und Sie Ihnen eine häufigen und sorgfältigen Wartung nichts ausmacht, dann ist druckimprägniertes Holz sicherlich attraktiv.

Wenn Sie jedoch etwas schaffen, an dem Sie über Jahrzehnte Freude haben möchten, sollten Sie über andere leistungsstärkere Alternativen für Ihre Terrasse oder andere Garten- und Außenanwendungen nachdenken.

 

Was ist die beste Alternative zu kesseldruckimprägniertem Holz?

Wenn Sie sich für eine Holzterrasse oder eine Holzfassade entscheiden, ist es wichtig, das Sie lange hält! – Es ist Ihr Produkt und Sie wollen sich über Jahre oder gar Jahrzehnt daran erfreuen.

Natürlich möchten Sie auch auf keinen Fall in wenigen Jahren wieder für Material und Arbeit bezahlen müssen.

Was ist modifiziertes Holz?

Laut TRADA (Timber Research and Development Association) bedeutet die Holzmodifizierung die Einwirkung eines chemischen, biologischen oder physikalischen Mittels auf den Stoff Holz, was zu einer Eigenschaftsverbesserung führt, die die Lebensdauer des modifizierten Holzes verlängert.

Das tönt ganz kompliziert, bedeutet aber im Wesentlichen, dass die Eigenschaften des Holzes durch den Modifikationsprozess tatsächlich verändert werden – die Leistung wird verbessert, indem das Holz selbst verändert wird, anstatt es nur mit anderen Chemikalien zu tränken oder zu imprägnieren.

Um zu vermeiden, dass dieser Artikel so undurchdringlich wie modifiziertes Holz wird, konzentrieren wir uns nur auf chemisch modifiziertes Holz. Einerseits weil es am bekanntesten ist, aber hauptsächlich, weil es die besten Leistungsvorteile aller modifizierten Holzarten bietet, die Sie kaufen können.

Was ist die Wissenschaft hinter chemisch modifiziertem Holz?

Acetylierung ist die effektivste und best bewährte Form der chemischen Holzmodifizierung. Dabei wird das Holz einer organischen Reaktion mit Essigsäureanhydrid unterzogen – das ist im wesentlichen Essig ohne Wasser.

Die chemische Reaktion zielt auf einen Teil der Zellstruktur des Holzes, der als „freie Hydroxyle“ bezeichnet wird. Freie Hydroxylgruppen binden Wasser. Das Wasser ist die Ursache, warum Holz quellt oder schrumpft, es sich Risse bilden oder das Holz Verfault und Verrottet. Der Acetylierungsprozess wandelt diese freien Hydroxyle in „Acetylgruppen“ um, an die sich Wasser nicht binden kann – wodurch die Fähigkeit des Holzes, Wasser aufzunehmen und zu speichern, erheblich reduziert wird.

Jedes Holz hat bereits natürlich vorkommende Mengen an Acetylgruppen. Es ist einer der Faktoren dafür ist, wie langlebig verschiedene Holzarten sind. Typischerweise ist die Menge höher bei Harthölzern und niedriger bei Weichhölzern.

Durch die Erhöhung des Acetyl-Spiegels wird die Fähigkeit des Holzes Wasser aufzunehmen verringert. Damit behebt die Acetylierung die Ursache vieler potenzieller Probleme des Holzes und bietet mehrere wichtige Leistungsvorteile, darunter:

  • Dimensionsstabilität und Maßhaltigkeit: Accoya bewegt und dehnt sich deutlich weniger und es bilden sich kaum Risse und Splitter. Beschichtungen halten so viel länger, die Produkte bleiben langfristig in der richtigen Form und Fenster und Türen lassen sich stets einfach öffnen und schließen ohne dass sie festklemmen.
  • unglaubliche Haltbarkeit, mit sehr hoher Beständigkeit gegen Fäulnis, Verrottung und sogar Insekten- oder Termitenschäden

Bei all diesen Vorteilen könnten man befürchten, dass die verwendeten Chemikalien schädlich oder gefährlich sein könnten. Essigsäureanhydrid selbst ist aufgrund seines sehr niedrigen pH-Werts zwar nicht sehr angenehm, wird jedoch nur zur Holzmodifizierung verwendet und nach dem Produktionsprozess wieder abgeführt. Im fertigen Accoya-Holz ist keine Essigsäure vorhanden. Das eigentliche Endprodukt ist völlig ungiftig für Mensch, Tier und Umwelt, was durch diverse Umweltzertifikate bestätigt wird.

Welche Leistung kann man von acetyliertem Holz erwarten?

Acetyliertes Holz ist in seiner Dauerhaftigkeit und Formstabilität konkurrenzlos, insbesondere im Vergleich zu unbehandeltem oder druckimprägniertem Holz. Accoya® acetyliertes Holz ist das weltweit führende modifizierte Holz und es ist das einzige Holz der Welt, das eine 50-Jahres-Garantie bietet: ein halbes Jahrhundert garantierter Sicherheit. Branchenexperten haben sogar eine erwartete Lebensdauer von über 70 Jahren festgestellt. Accoya hat sogar eine 25-jährige Garantie für den Einsatz mit Bodenkontakt oder unter Wasser und beweist damit seine Leistungsfähigkeit auch unter härtesten Bedingungen.

Wie bei allen Materialien profitiert es noch von etwas Pflege und Reinigung, aber der Pflegebedarf ist erheblich geringer und die Auswirkungen von unregelmäßiger Wartung sind erheblich geringer.

Angesichts dieser Leistungseigenschaften ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen und erfahrene Schreiner und Verarbeiter Accoya als Holz ihrer Wahl für Fenster, Türen, Terrassen, Holzfassaden, Zäune und andere Holzanwendungen im Außenbereich wählen.

Zusammenfassend – Wählen Sie das Richtige für Ihre Bedürfnisse

Es gibt keine feste Regel bei der Auswahl der besten Holzart für Ihre Bedürfnisse. Wie immer müssen Sie das Gleichgewicht aus Kosten und Leistung, Zeit und Geld, Aufwand, laufende Kosten und Seelenfrieden finden.

Bevor Sie sich entscheiden, bedenken Sie, dass Sie eine Entscheidung für viele Jahre treffen.

Die Wahl von Kesseldruckimprägniertem Holz kann im ersten Moment durchaus billiger sein. Aber das kann sich sehr schnell ändern, wenn Sie Ihr Produkt ein paar Mal (oder sogar fünf Mal!) ersetzen müssen im Vergleich zu modifiziertem Holz.

Es gibt genug Unsicherheiten in der Welt aber auf eines können Sie sich verlassen: Accoya ist das haltbarste und stabilste Holz auf dem Markt. Wenn Sie wollen, dass Ihr Projekt den Test der Zeit besteht, müssen Sie mit dem Besten bauen.

 

 

Für weitere Informationen finden Sie auf www.accoya.com

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Opinion Piece by Justin Peckham

Opinion Piece by Justin Peckham “Game Changers”

In December 2020, I was asked by Futurebuild what innovations have changed the face of the built environment. Looking back over time the game changing products that I believe have influenced our work include:

21.04.2021

Video Conferencing Platforms

Video Conferencing Platforms

Much has already been written about how the business world has embraced video conferencing technology during this pandemic and we’ll all no doubt have personal experience of how it has changed the way that we work. So, in many ways this is an obvious choice for a game changer, but because the impact will be so far reaching I thought it worth putting in my list.

The world was probably moving towards greater use of video conferencing anyway, but there is no doubt that lockdown measures as a result of COVID-19 rapidly increased the speed of uptake. The experience has taught us that we don’t need to travel as much as we used to. Before, we thought it was imperative that we met others face to face. It has also made the use of video conferencing more acceptable, when before it might have been perceived as a cop-out by those not prepared to make the effort to meet in person.

Sure, face to face meetings are important and I have no doubt that a degree of travel will resume within our businesses once restrictions are lifted, but I also think that video conferencing is here to stay and that many of us will end up traveling less and working from home more than we used to, which has got to be a good thing for both the environment and our own well-being.

Acetylated Wood

Acetylated Wood

I make no apology for listing my own company’s products here, Accoya wood and Tricoya. Even if I wasn’t involved in these products, I would have them on my list because they are such a great example of how we don’t necessarily need to compromise performance in our bid to use more sustainable products.

Photosynthesis is the best means we have of capturing carbon from the atmosphere and in the form of trees we have natural “production units” that convert it for us into a very versatile building material – wood. Using more wood in construction is vital as we aim for that carbon neutral target, yet so often specifiers choose carbon-intensive man-made materials that they have confidence in over wood because of concerns over the durability and stability of the latter.

Both Accoya (solid wood) and Tricoya (panels) are based on sustainably-grown timber which is tweaked at the molecular level by a chemical reaction called acetylation to vastly improve the performance of the wood in a non-toxic manner, thus locking in all of that sequestered carbon for decades longer than would otherwise be the case in products that are much more reliable and predictable than those made from un-acetylated wood. Both Accoya and Tricoya afford us the opportunity to significantly increase the amount of timber we use in construction without compromising on service life expectations or performance, even in challenging external applications.

LED Lighting

LED Lighting

LED lighting technology has been gradually developing from the early 1960s to the present day so it’s sort of crept up on us rather than taken the world by storm but in my view this doesn’t make it any less revolutionary. The current generation of LED lights offer so many advantages over the older technologies that they have now become the norm for most applications. Over time they will result in significant reductions in energy use across the world both in-use and by virtue of the fact that they last so much longer than incandescent or halogen bulbs. To cap it all they can be recycled so are a good fit with the circular economy.

 

For more information on other game changing products or technologies see here: https://www.futurebuild.co.uk/game-changers/

Accoya Poolumrandung Radkersburg wide

Poolumrandung aus Accoya-Holz: 10 inspirierende Beispiele

25.03.2021

So werden Sie die richtige Poolumrandung bauen

So werden Sie die richtige Poolumrandung bauen

Beim Bau eines Swimming Pools ist die Wahl des richtigen Materials für die Poolumrandung von entscheidender Bedeutung. Von der klassischen Poolumrandung aus Holz, über Steinplatten bis hin zum künstlichen WPC oder Plastikdielen, die Auswahl der möglichen Materialien ist sehr groß. Da der Pool mit Holzterrasse oft der Mittelpunkt und Stolz des Gartens ist, sollte die Auswahl auch nicht leicht getroffen werden. Eine gute Poolumrandung besteht über Jahre hinweg und sollte Ihnen deshalb auch langfristig gut gefallen.

Nebst Aussehen und Preis gibt es noch andere Punkte zu beachten.

  • Wie verhält sich das Material mit der Bewitterung und bleibt es formstabil auch im ständigen Kontakt mit Wasser?
  • Ist die Poolumrandung barfuß-freundlich und fühlt sich sanft unter der nackten Haut an?
  • Wie stark erhitzt sich der Belag in der Sonne?
  • Passt die Umrandung zur anderen Elementen im Garten, wie zum Beispiel der Pool-Holzterrasse?

Ganz wichtig ist auch die Nachhaltigkeit des Materials, das verwendet wird.

 

Die Vorteile einer Poolumrandung aus Accoya-Holz

Die Vorteile einer Poolumrandung aus Accoya-Holz

Dank hoher Leistungsfähigkeit und besonderer Nachhaltigkeit ist Accoya-Holz das ideale Material um eine Poolumrandung zu bauen.

Das natürliche Holz verleiht dem Schwimmbad einen besonderen Charme: Holz sieht nicht nur schön aus, es fühlt sich einfach echt und angenehm an. Im Garten wollen wir auch eher ein umweltfreundliches Material im Einklang mit der Natur.

Dank den außergewöhnlichen Leistungsvorteilen, insbesondere auch mit Wasser, ist Accoya ideal für Schwimmbäder. Abdeckungen aus Accoya sind sehr pflegeleicht und dauerhaft, da sie sich auch über viele Jahre kaum verformen und sich auch kaum Risse bilden. Poolumrandungen aus Accoya-Holz kommen mit einer Garantie von 25 Jahren, sogar wenn sie direkt im Wasser verbaut sind.

Die Accoya-Vorteile sind spürbar: Auf Accoya bilden sich auch langfristig keine Risse und Splitter, die Poolumrandung ist daher sehr barfuß-freundlich und angenehm unter der nackten Haut. Außerdem erhitzt sich Accoya nicht in der Sonne und bleibt so angenehm kühl zum gemütlichen Verweilen am Wasser.

Dank Accoya lassen sich die Umrandung des Pools und die Holzterrasse wunderbar einheitlich gestalten und kombinieren. Lassen Sie sich anhand der folgenden Beispielen für eine Poolumrandung aus Accoya-Holz inspirieren.

Poolumrandung und Holzterrasse

Poolumrandung und Holzterrasse

Bei diesem Objekt in Nottwil in der Schweiz, verläuft die Poolumrandung und die Holzterrasse aus Accoya fließend. Das Schwimmbad ist somit schön eingebettet und erteilt dem Garten eine sehr stimmige Erscheinung. Die Terrassendielen und Poolumrandung wurden ohne Farbbeschichtung eingebaut und durchlaufen so eine natürliche Vergrauung. Die graue Farbe wirkt wunderschön im Kontrast mit dem blauen Wasser. Im Foto wird das ganze noch durch die schöne Abendstimmung unterstrichen.

Das Projekt wurde von der Firma Herzog-Elmiger AG umgesetzt.

Das Schwimmbad aus Accoya-Holz

Das Schwimmbad aus Accoya-Holz

Die Firma Natura hat sich auf Schwimmbäder und Whirlpools spezialisiert, die komplett aus Holz gebaut sind. Für den Bau wird jeweils Accoya verwendet, da das Massivholz langlebig und verrottungssicher ist, sich nicht verzieht und auch eingetaucht im Wasser eine Garantie von 25 Jahren aufweist. Dank der hohen Formstabilität, kann Accoya auch hohen Wasserdruck und Bodenbewegungen standhalten. Um die Wasserdichte des Pools zu Gewährleistung, hat Natura eine spezielle Membran entwickelt, die unter dem Holz eingebaut wird.

Naturpool in schwungvoller Form

Naturpool in schwungvoller Form

Beim Bau dieses Naturpools war es wichtig nur natürliche Materialien zu verwenden. Entsprechend wurde Accoya-Holz für die Umrandung verwendet zusammen im Einklang mit verschiedenen Natursteinen. Die Natürlichkeit des Pools wurde mit seiner runden Form unterstrichen. Dank der einfachen Verarbeitung von Accoya waren diese maßgeschneiderten Formen kein Problem, denn Accoya lässt sich ganz nach Wunsch verarbeiten. Die Accoya Holzterrasse wurden unbehandelt, ohne Beschichtung verbaut und verwittert so natürlich und erhält im Laufe der Zeit eine schöne silbergraue Patina.

Das Projekt wurde von M. Hechenblaickner und seinen Partnern umgesetzt.

Dunkles Pooldeck

Dunkles Pooldeck

In Israel wurde Accoya für die Umrandung und den Terrassenbereich eines Swimmingpools sowie eine Unterwasserplattform eingesetzt.

Aufgrund der relativ hohen UV-Strahlung in Israel werden Holzterrassen dort von den Kunden normalerweise alle ein bis zwei Jahre neu beschichtet. Mit Accoya jedoch können sich die Kunden für einen natürlichen Look entscheiden, der trotzdem widerstandsfähig ist.

Risse, Splitter und Fäulnis des Holzes werden beim Einsatz von Accoya im Vergleich zu anderen Holzarten deutlich verringert, wenn nicht gar vermieden.

Auf das Accoya-Holz wurde ein Blanchon-Öl aufgetragen. Das unter Wasser eingesetzte Accoya-Holz wurde unbehandelt gelassen und wird im Laufe der Zeit einen grauen Farbton annehmen.

Accoya-Schwimmbad in den Pyrenäen

Accoya-Schwimmbad in den Pyrenäen

Ein Pool mit Holzterrasse und Umrandung aus Accoya-Holz wurde in den französischen Pyrenäen installiert. Das Projekt wurde von der Firma Gaius durchgeführt, die sich sofort für Accoya entschieden haben. Für das Unternehmen kommen nur Materialien in Frage, die eine hohe Nachhaltigkeit und Lebensdauer aufweisen.

Einzigartiger Holz-Whirlpool

Einzigartiger Holz-Whirlpool

Ein besonders ausgefallener Projekt ist dieser Jacuzzi, der komplett aus Accoya-Holz gebaut wurde. Accoya wurde verwendet, weil es sehr dauerhaft ist, auch wenn direkt im Wasser verbaut, und weil es sich so leicht Verarbeiten lässt. Durch die Holzbauweise kann der Whirlpool beliebig gestaltet und maßgeschneidert gebaut werden. In diesem Beispiel wurde mit Accoya-Holz ein Stufe unter Wasser gebaut, die zum leichten Ein- und Aussteigen und auch als Sitzbank unter Wasser dient. Auch die Elemente die im Wasser verbaut sind, weisen über eine Garantie von 25 Jahren auf. Eine besondere Membran unter der Holzschicht macht den Pool wasserdicht.

Dieser außergewöhnliche Holz-Whirlpool wurde von der Firma Natura gebaut.

Beckenrand mit Holzverkleidung

Beckenrand mit Holzverkleidung

Dieses Schwimmbad in Österreich zeigt die vielseitige Verarbeitung von Accoya. Das natürliche Holz wurde nicht nur für die Poolumrandung eingesetzt, sondern auch gleich für die Wandverkleidung. Zwei Wasserfälle, die zwischen den horizontalen Profilen der Holzverkleidung eingebettet sind, verleihen dem Pool eine besondere Eleganz. Die hohe Feuchtigkeit und der regelmäßige Wasserkontakt ist für die Holzfassade kein Problem, denn Accoya weist über eine Garantie von 25-Jahren im Wasser auf.  Accoya Holz ist zwar nicht wasserfest, dank der hohen Beständigkeit ist es aber eines der dauerhaftesten Holzarten bei direktem Wasserkontakt.

Das Projekt wurde von M. Hechenblaickner und seinen Partnern umgesetzt.

Accoya Holzterrasse und Poolumrandung in Biarritz

Accoya Holzterrasse und Poolumrandung in Biarritz

Eine Villa in Biarritz an der französischen Atlantikküste wurde mit einer atemberaubender Holzterrasse und Poolumrandung aus Accoya-Holz ausgestattet. Das Projekt wurde von The Natural Pool Company installiert, die sich auf natürliche Materialien für Schwimmbäder spezialisieren. Ganz im Style der Nachhaltigkeit und der C2C Philosophie, wurden die Terrassendielen unbeschichtet verbaut und werden im Laufe der Zeit natürlich Vergrauen.

 

Schwimmbad mit Accoya-Holz in Cannes

Schwimmbad mit Accoya-Holz in Cannes

Accoya-Holz wurde für die Umrandung des Swimming Pools der wunderschönen Villa Carat in Cannes ausgewählt.

Von Woodstone Project wurde Accoya-Holz aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistung vorgeschrieben: ökologisch, praktisch verrottungs- und verformungsfrei und mit dem Charme von natürlichem Massivholz. Ganz wichtig war auch, dass es angenehm für den Barfußbereich ist: Das Holz ist splitterfrei und überhitzt im Sommer nicht.

Das Projekt wurde mit dem Grad-System installiert, einem Accoya-Partner seit 2013.

Fotos: ©woodstone-project

 

Badeoase in Griechenland

Badeoase in Griechenland

Accoya wurde von Atlas Wood in einer privaten Residenz in Griechenland für die Holzterrasse und die Poolumrandung installiert.
Accoya wurde für die Umgebung des Außenpools des Kunden aufgrund seiner vielen Vorteile spezifiziert, einschließlich seiner überlegenen Stabilität als andere Hölzer, seiner Haltbarkeit der Klasse 1 und seiner herausragenden Nachhaltigkeit. Anwendungen wie Terrassendielen am Schwimmbad, bei denen das Holz häufig nass ist und sich in Bodennähe oder in Bodenkontakt befindet, erfordern ein haltbares Holz, das gegen Fäulnis und Verfall wirksam ist. Accoya war die ideale Wahl und der Kunde war mit dem Endergebnis sehr zufrieden.

Unendliche Vielfalt und Flexibilität

Die vielseitigen Beispiele zeigen, dass für den Bau einer Poolumrandung und Holzterrasse sind keine Grenzen gesetzt sind. Dank der vielseitigen Verarbeitung von Accoya, lassen sich maßgeschneiderte Formen und Dimensionen, sowie einzigartige Farben und Beschichtungen ohne Probleme umsetzen. Kontaktieren Sie einen Accoya Partner und lassen Sie beraten, wie Ihr Traumprojekt am besten umgesetzt werden kann.

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya Fassade an Hochhaus in Wood city, Helsinki, Finland

Brettschichtholz und Brettsperrholz – Holzkonstruktion wächst hoch hinaus

Holz ist auf dem Vormarsch in der Bauwelt. Die Zeiten, in denen Beton und Stahl als einzige Baumaterialien für Hochhäuser und Wolkenkratzer infrage kamen, sind vorbei. Dank modernen Techniken kann mit Holz, einem der ältesten Baumaterialien überhaupt, anspruchsvolle statische Bauten und Konstruktion umgesetzt werden. Dies ist besonders gut im Hinblick auf Nachhaltigkeit, denn wenn die schädlichen Materialien Beton und Stahl durch Holz ersetzt werden können, dann hilft dies der CO2-Bilanz.

02.03.2021

Brettschichtholz und Brettsperrholz

Holz ist natürlich, erneuerbar und erlebt jetzt eine Renaissance dank Modifikationsprozessen sowie moderner Ingenieurs- und Konstruktionstechnik. Für die Bauwelt eröffnen sich neue Möglichkeiten, da Hochhäuser und sogar Wolkenkratzer mit Holz gebaut werden können.

 

Brettschichtholz (BSH) und Brettsperrholz (BSP) sind wichtige Ursachen für diesen Trend zur Holzkonstruktion. Brettschichtholz wird hergestellt, indem Schichten aus massivem Schnittholz zusammengeklebt werden, um die strukturelle Festigkeit zu verbessern. Bei Brettsperrholz wird die Tragbarkeit noch weiter verstärkt, in dem das Schnittholz überkreuzt zur Faserrichtung verklebt wird. Im weitesten Sinne ist Brettsperrholz vergleichbar mit einer Sperrholzplatte, aber in einem viel größeren, dickeren und stärkeren Maßstab.

 

Brettschichtholz oder Brettsperrholz sind stark genug, um hohe Lasten aufzunehmen, viel leichter als Beton und Stahl und kann sogar vor Ort zugeschnitten werden – einschließlich aller Tür- und Fensteröffnungen. Die eigentliche Bauphase kann somit logistisch einfacher und schneller abgeschlossen werden.

 

Das Brettschichtholz (CLT-Holz), das erstmals in den 90er Jahren eingeführt wurde, ermöglicht Architekten oder Ingenieuren, hohe, schöne Gebäude zu bauen und dabei Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen: Brettschichtholz bindet CO2, welches der Baum während des Wachstums aufgenommen hat, in einer sinnvollen Konstruktion für mehrere Generationen.

 

Es gibt viele Projekte aus Brettschichtholz auf der ganzen Welt. Hier nur einige Holzkonstruktionen aus den USA: 8-stöckiges Gebäude in New York,  Carbon12 Gebäude in Portland, Oregon und ein 6-stöckiges Studentenheim in Rhode Island.

 

Bei den Beispielen aus Australien, KanadaNorwegen und Schweden wurden bereits noch höhere Holzgebäude gebaut.

 

Entdecken Sie, wo Sie Accoya in Ihrem Land oder Ihrer Region kaufen können.

MJOSA Turm IN BRUMUNDDAL, NORWAY. Das höchste Holzgebäude der Welt

Das höchste Holzgebäude der Welt: Der Mjosa Turm in Brumunddal, Norwegen ist nur 8 Meter kleiner als die Freiheitsstatue! Quelle: Metsä Group

Accoya-Holz

Accoya-Holz wird häufig als perfekter Partner für Holzgebäude bezeichnet. Accoya wird wahlweise als äußerste Schicht des Brettschichtholzes selbst oder als ergänzende Fassade auf die Brettschichtholz-Konstruktion verwendet. Die außergewöhnliche Dauerhaftigkeit, Formstabilität und Resistenz gegen die Elemente von Accoya bedeutet, dass Holzkonstruktionen besonders widerstandsfähig gegen klimatische Einflüsse im Außenbereich sind.

Besonders wichtig für den Holzbau ist dabei, dass Accoya die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) erhalten hat und somit für mehrgeschossige Bauprojekte verwendet werden kann. Die bauaufsichtliche Zulassung gilt für Accoya mit den Breiten 100 mm bis 250 mm mit einer Dicke von 25 mm bis 100 mm, in sowohl horizontaler als auch vertikaler Verwendung. Weitere Informationen zur bauaufsichtlichen Zulassung von Accoya finden Sie in diesem Bericht.

Bei den folgenden Projekten, wurde Brettschichtholz in Kombination mit  Accoya verwendet, weil ein leistungsstarkes Holz besonders wichtig.

 

Christies Pflegeheim - Großbritannien

Christies Pflegeheim – Großbritannien

Für das gesamte Gebäude, inklusive Pfeiler und Balken, wurde mit Brettschichtholz errichtet und Accoya wurde für die Fassade verwendet wurde. Mit dem Holz des Projektes wurden insgesamt 180 Tonnen CO2 gebunden, womit der Energieaufwand des Transports des Holzes aus Österreich mehr als wettgemacht wurde.

Mehr über das Christies Pflegeheim Projekt erfahren

Wood City - Finnland

Wood City – Finnland

Im Stadtzentrum von Helsinki wurde eine Überbauung errichtet, die als “Wood City” bekannt ist. Der Baukomplex wurde in zwei Phasen gebaut, wobei die erste Phase aus Wohngebäuden und die zweite Phase aus einem Hotel, Büros und einem Innenhof bestand. Die Gebäude sind acht Stockwerke hoch und vollständig aus Holz gebaut. Besonders speziell ist dabei, dass sogar alle tragenden Strukturen aus Brettsperrholz erstellt wurden. Für die Fassade wurde Accoya-Holz verwendet, weil für das Projekt Nachhaltigkeit im Vordergrund stand.

Lesen Sie mehr über das “Wood City” Projekt.

Wilkinson Eyre Modular Dorf - Großbritannien

Wilkinson Eyre Modular Dorf – Großbritannien

Das Wilkinson Eyre Dorf ist ein Studentendorf in Wiltshire, Großbritannien. Gestaltet von den Designern WilkinsonEyre bietet es Platz für bis zu 50 Studenten und Personal. Die hochwertigen und energieeffizienten Wohnkapseln wurden aus Brettsperrholz, Accoya und anderen Materialien gefertigt. Die einzelnen Kapseln wurde extern vorgefertigt, damit die Montage vor Ort besonders schnell abläuft. Das Dorf ist in einzelnen Einheiten angeordnet, welche sich auf zwei oder drei Stockwerke erstrecken und schaffen einen einladenden sozialen Raum auf dem Campus.

Lesen Sie mehr über das Wilkinson Eyre Modular Dorf Projekt

Nachhaltiges Bauen

Nachhaltiges Bauen ohne Kompromisse wird ein immer wichtigeres Thema und mittlerweile gibt es viele Optionen. Dank Brettschichtholz, Brettsperrholz und Accoya können komplexe technische Bauten umgesetzt werden, die hoch hinausragen und die Skyline prägen. Wir sind nun in der Lage Hochhäuser so zu bauen, dass wir CO2 speichern können, statt zu verursachen, indem wir die umweltschädlichen Materialien Stahl, Glas, Aluminium und Beton mit Holz ersetzen.

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten

Von Stein zu stabilem, nachhaltigem Holz: Accoya verkleidet Herzog & De Meurons Erweiterung des Stadtcasino Basel in historischem Stil

16.09.2020

Nach vier Jahren Bauzeit wurde der renovierte und erweiterte Konzertsaal des Stadtcasino Basel am 22. August 2020 wiedereröffnet. Der 77,5 Millionen Franken teure Erweiterungsbau zeichnet sich mit einer speziellen 1‘100m2 Accoya-Holzfassade aus, die sich am Aussehen der neobarocken Steinarchitektur des ursprünglichen Gebäudes orientiert.

Die unvergleichliche Formbeständigkeit machte Accoya-Holz zum idealen Material für das Projekt. Denn nur dank seiner einzigartigen Eigenschaften konnte es so gehobelt, verbaut und beschichtet werden, um den historischen Stil nachzubilden und dabei einen überraschenden Effekt zu generieren: Aus der Ferne stimmt der Neubau mit der ursprünglichen, steinernen Fassade überein und erst bei genauerer Betrachtung entdeckt man, dass es sich tatsächlich um eine fein verarbeitete Holzverkleidung handelt. Eine gelungene Abgrenzung zwischen Alt und Neu in einheitlichem Stil.

Die Architekten Herzog & De Meuron haben den Stehlin Musiksaal des Stadtcasinos neu als ein unabhängiges Gebäude gestaltet. Als das Gebäude ursprünglich 1876 erbaut wurde, war der Bau durch Budgetrestriktionen stark eingeschränkt und auch ein Anbau in den 1930er Jahren verbesserte die Situation nicht wesentlich.  Um den heutigen Ansprüchen an das Gebäude gerecht zu werden, musste die gesamte westliche Hälfte des Geländes neu gestaltet werden. Aus dem kleinen Anbau wurde eine natürliche Erweiterung des ursprünglichen Gebäudes um Platz für einen neuen Eingang, Foyer, Garderoben und Backstage-Bereich zu schaffen, die dem historischen Bau würdig sind. Während das historische Steinmauerwerk der Ostseite intakt blieb, wurde für den Erweiterungsbau speziell profiliertes und beschichtetes Accoya-Holz für die 1,15 Mio. CHF teure Fassade verwendet.

Die Architekten traten an die Ingenieure von Pirmin Jung AG mit der Herausforderung heran, den Stil des ursprünglichen Hauptgebäudes zu rekonstruieren, den Anbau aber mit einem interessanten und überraschenden Element zu versehen. Aus der Entfernung ist die Ähnlichkeit bemerkenswert, aber wenn man näher kommt, wird der natürliche, nachhaltige Ursprung des neuen Erweiterungsbaus deutlicher – die Überraschung ist, dass es sich überhaupt nicht um Stein, sondern um eine innovative Holzverkleidung handelt.

Mario Hess, Projektleiter bei Pirmin Jung, meinte: „Accoya-Holz wurde aufgrund der konstruktiven Herausforderung, der formalen Ansprüche der Architektur, den geplanten Details und der geforderter Dauerhaftigkeit gewählt. Seine Formbeständigkeit und Haltbarkeit waren entscheidend, andere Materialien wären für die Konstruktion wohl zu schwer. Die Art und Weise, wie Accoya mit Beschichtungen arbeitet und gleichzeitig die unverwechselbare Erscheinung der echten Holzmaserung beibehält, war ein echter zusätzlicher Bonus für dieses einzigartige Projekt”

17 verschiedene Profile aus Accoya-Holz wurden von Vertreiber Holzpur AG gehobelt und beschichtet, welche dann von Holzbauer PM Mangold verbaut wurden. Accoya-Holz wurde nicht nur für die Fassade sondern auch für die Unterkonstruktion verwendet. Um die gewünschte Wirkung der Oberfläche zu erzielen, wurde eine dreifach Keim Lignosil Beschichtung aufgetragen, die intensiv gebürstet wurde, um die Tiefenwirkung der Holzstruktur zu erhalten. Die Beschichtung wurde vor Baubeginn auch mit einer „Testwand“ während zwei Jahren überprüft, um sicherzustellen, dass das Aussehen und die Leistung von Accoya stimmt. Das Ergebnis ist ein Gebäude mit zwei sehr unterschiedlichen Oberflächen auf der alten und der neuen Hälfte, die zusammen eine schöne und einheitliche Erscheinung haben mit subtilen Unterscheidungsmerkmalen.

Das Foto links zeigt die zwei verschiedenen Oberflächen deutlich: Accoya Holz (linke Hälfte) und Stein (rechte Hälfte) ergänzen sich im einheitlichen Stil.

 

 

Der Acetylierung-Prozess, verbessert die Formstabilität und Dauerhaftigkeit von Accoya drastisch und dringt durchgehend von der Oberfläche bis in den Kern des Holzes, ohne dass toxische Elemente oder Chemikalien hinzugefügt werden. Dies bedeutet, dass sogar die Stirnseite der Holzprofile problemlos beschichtet und freiliegend verarbeitet werden können, was ermöglicht, dass die Konturen und Kanten der originalen Fassade detailgetreu umgesetzt werden konnten.

Der Stehlin Musiksaal des Stadtcasino Basel stammt aus dem Jahr 1876 und ist einer der bedeutendsten Konzertsäle Europas und wird für seine hervorragende Akustik international gerühmt. Herzog & De Meuron begannen das Projekt 2012 mit einer städtebaulichen Studie. Die Sanierung und der Erweiterungsbau liefen über vier Jahre, um einen neuen öffentlichen Raum zu schaffen, der zum Barfüsserplatz im Zentrum von Basel passt.

 

Architektur: Herzog & De Meuron
Ingenieur: PIRMIN JUNG Schweiz AG
Accoya Vertrieb: Holzpur AG
Holzbau: PM Mangold AG
Beschichtungssystem: Keim

 

Copyright der Fotos:
Hauptfoto: © Stadtcasino Basel |  © Roman Weyeneth
weitere Fotos: © PIRMIN JUNG Schweiz AG

 

 

Projekte

die Sie interessieren könnten

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya Poolumrandung Radkersburg wide

Poolumrandung aus Accoya-Holz: 10 inspirierende Beispiele

06.08.2020

Michael Mätzler

Marketing Manager

So werden Sie die richtige Poolumrandung bauen

So werden Sie die richtige Poolumrandung bauen

Beim Bau eines Swimming Pools ist die Wahl des richtigen Materials für die Poolumrandung von entscheidender Bedeutung. Von der klassischen Poolumrandung aus Holz, über Steinplatten bis hin zum künstlichen WPC oder Plastikdielen, die Auswahl der möglichen Materialien ist sehr groß. Da der Pool mit Holzterrasse oft der Mittelpunkt und Stolz des Gartens ist, sollte die Auswahl auch nicht leicht getroffen werden. Eine gute Poolumrandung besteht über Jahre hinweg und sollte Ihnen deshalb auch langfristig gut gefallen.

Nebst Aussehen und Preis gibt es noch andere Punkte zu beachten.

  • Wie verhält sich das Material mit der Bewitterung und bleibt es formstabil auch im ständigen Kontakt mit Wasser?
  • Ist die Poolumrandung barfuß-freundlich und fühlt sich sanft unter der nackten Haut an?
  • Wie stark erhitzt sich der Belag in der Sonne?
  • Passt die Umrandung zur anderen Elementen im Garten, wie zum Beispiel der Pool-Holzterrasse?

Ganz wichtig ist auch die Nachhaltigkeit des Materials, das verwendet wird.

 

Top 10 Schlüsselfaktoren für die Auswahl des besten Materials für Ihre Terrasse

  1. Der Standort der Terrasse, d. h. die Belastung durch Sonne, Feuchtigkeit und Insekten. Liegt Ihr Terrasse in der Nähe von Wasser? Umgeben von Bäumen? Wird im Winter Schnee auf Ihrer Terrasse liegen? Wählen Sie ein Material, das den Witterungsbedingungen standhält.
  2. Langlebigkeit ist eines der Dinge, die im Laufe der Zeit immer wichtiger werden. Wählen Sie Materialien, die gegen Ausbleichen, Insekten, Fäulnis, Rissbildung oder Verdrehung und vieles mehr widerstandsfähig sind.
  3. Die Wartung ist für die meisten Menschen ein Hindernis. Wer will schon den ganzen Sommer damit verbringen, sich um seine Terrasse zu kümmern, anstatt auf ihr zu entspannen? Wenn Sie Ihre Terrasse nicht jedes Jahr reinigen und neu versiegeln wollen, entscheiden Sie sich für ein pflegeleichtes Material.
  4. Der einfache Austausch ist wichtig, wenn Sie eines Tages eine Platte ersetzen müssen. Wie leicht wird es sein, eine farbliche Übereinstimmung zu finden?
  5. Ein weiterer Aspekt ist die Temperatur der Oberfläche. Wenn Ihre Terrasse direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und Sie mit bloßen Füßen darüber laufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass sich das gewählte Material nicht zu stark aufheizt.
  6. Das Erscheinungsbild ist immer eine Überlegung wert. Wer will schon eine unansehnliche Terrasse? Suchen Sie nach einem Material, das in Bezug auf Farbe, Maserung, Struktur, Brettbreite und mehr zu dem von Ihnen gewünschten Aussehen passt.
  7. Die einfache Verlegung scheint nur wichtig zu sein, wenn Sie die Terrasse selbst verlegen. Aber auch die Kosten für eine professionelle Installation werden bei einigen Materialien höher sein als bei anderen.
  8. Die Nachhaltigkeit Ihres Materials Ihrer Terrasse ist wichtiger denn je. Wir alle wissen, dass wir mit unseren Entscheidungen der Welt helfen können, und heute gibt es mehr Möglichkeiten als je zuvor, einen positiven Einfluss auszuüben.
  9. Die Kosten umfassen nicht nur das eigentliche Material, sondern auch die Kosten für die Verlegung und die jährliche Wartung. Beispielsweise können die Kosten für die jährliche Neuversiegelung einer Holzterrasse sehr kostspielig sein. Nicht alle Materialien müssen in gleichem Maße oder in gleicher Häufigkeit gewartet werden, so dass dies langfristig ein wichtiger Faktor für die Gesamtbetriebskosten sein kann.
  10. Eine Garantie mag nicht wichtig erscheinen, bis man sie braucht. Und dann werden Sie froh sein, dass Sie sie haben.

AUCH WENN SIE VIELLEICHT VERSUCHT SIND, DAS GLEICHE TRADITIONELLE TERRASSENMATERIAL ZU VERWENDEN, SOLLTEN SIE ALLE IHRE MÖGLICHKEITEN IN BETRACHT ZIEHEN.

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Terrassenbeläge?

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Terrassenbeläge?

Treffen Sie die richtige Wahl für Ihr Deck.

Accoya-Holz

Echtes, nachhaltig gewonnenes Holz, das speziell ohne giftige Zusatzstoffe veredelt wurde, wodurch es wesentlich haltbarer ist und seine natürliche Schönheit behält

Vorteile:  Standort, Aussehen, Pflege, Haltbarkeit, Oberflächentemperatur, Nachhaltigkeit, 25 Jahre Garantie, Installation/Bearbeitbarkeit

 

Nachteile:  höhere Anschaffungskosten (aber geringere laufende Wartungskosten)

Accoya 25 Jahre Garantie für Holzprodukte ohne Bodenkontakt

25 JAHRE GARANTIE

Accoya_Icons_RGB_Sustainable_onwhite

NACHHALTIGKEIT

Durable_onwhite

DAUERHAFTIGKEIT

Holz

gängige Arten von Terrassendielen: Zedernholz, Rotholz und druckbehandelte Kiefer sowie tropische Harthölzer wie Teak oder Eisenholz

Vorteile:  einfache Verlegung und geringe Kosten (außer bei tropischen Harthölzern), Aussehen veränder sich in kurzer Zeit

 

Nachteile:  Wartung, langfristiges Aussehen, Haltbarkeit, Garantie, Standort

Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff

zwei Grundtypen von Verbundbelägen: Holz-Kunststoff-Verbund und Vollkunststoff

Vorteile:  Standort, Wartung, Haltbarkeit, Garantie

 

Nachteile:  Aussehen (manche sehen nicht realitätsnah aus), Oberflächentemperatur, Montagefreundlichkeit (kann spezielle Befestigungsmittel erfordern), Nachhaltigkeit, Kosten

Entscheiden Sie sich für Schönheit, die von Dauer ist

Die Wahl des Materials für Ihre Terrasse ist eine Entscheidung, mit der Sie lange Zeit leben müssen. Es ist angenehm, die Wahl zu haben, denn jedes Material hat seine eigenen Vorteile. Nehmen Sie sich die Zeit, sich über Ihre Möglichkeiten zu informieren und die Vor- und Nachteile abzuwägen. Und wenn Sie Wert auf Schönheit, Langlebigkeit, Nachhaltigkeit, Garantie und einfache Pflege legen, sollten Sie sich Accoya genauer ansehen.

 

[1] Kosten vs. Wert 2019, Zeitschrift Remodeling , https://www.remodeling.hw.net/cost-vs-value/2019/

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

09.07.2019

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

1. Nutzung des vertikalen Raums sowie der traditionellen Bodenbepflanzung

1. Nutzung des vertikalen Raums sowie der traditionellen Bodenbepflanzung

Kletterpflanzen können Ihrem Garten Höhe verleihen, stellen Sie Spaliere oder Obelisken auf, um einer aufsteigenden Begrünung Klettermöglichkeiten zu geben. Mit diesen Hilfsmitteln können Sie alle unansehnlichen Öffnungen oder Abflüsse abdecken und gleichzeitig Ihren Garten mit einem  Dschungel umgeben.

2. Rollen zur Unterstützung in Ihrem Garten

2. Rollen zur Unterstützung in Ihrem Garten

Töpfe und Pflanzgefäße können sehr schwer sein. Warum sich anstrengen, sie herumzuschleppen, wenn man sie auf Rollen geben kann? Sie können sich leicht in die Sonne oder aus der Sonne bewegen oder Ihren Garten nach Lust und Laune umgestalten.

3. Mehrzweck-Gartenwerkzeug

3. Mehrzweck-Gartenwerkzeug

Sparen Sie Platz in Ihrem Garten, indem Sie alles wegräumen, was nicht zur Ästhetik beiträgt. Es gibt clevere Konstruktionen, die Ihnen wertvollen Platz sparen. Gartenbänke mit eingebauten Lager- oder Abfallbehältern, um unansehnlichen Müll zu verstecken.

4. Lassen Sie Ihren Garten größer erscheinen

4. Lassen Sie Ihren Garten größer erscheinen

Die Verwendung eines strategisch platzierten Spiegels hinter einem Spalier kann Ihren Garten sofort größer erscheinen lassen. Ähnlich wie bei Obelisken ist ein Spalier fantastisch, um Ihre Flora nicht nur draußen wachsen zu lassen und Ihnen mehr Platz zum Spielen zu geben.

5. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Materialien wählen, um die Lebensdauer Ihrer Vision zu verlängern

5. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Materialien wählen, um die Lebensdauer Ihrer Vision zu verlängern

Wir arbeiten hart daran, unsere Gärten großartig aussehen zu lassen, aber es ist eine ständige Reise. Warum sollte man sich das Leben noch schwerer machen, wenn die Materialien an einem scheitern, wenn man mit seinem Garten zufrieden ist? Es lohnt sich, in Materialien zu investieren, die für eine lange Lebensdauer ausgelegt sind, damit Sie Ihren Raum das ganze Jahr über genießen und die Früchte Ihrer Arbeit schätzen können. Accoya-Holz ist perfekt, um dieses natürliche Aussehen zu erreichen, ohne dass die Leistung im Laufe der Zeit beeinträchtigt wird.

6. Auch Ihre Fensterbänke brauchen Liebe

6. Auch Ihre Fensterbänke brauchen Liebe

Erstklassige Immobilien werden oft übersehen. Sie können sich an nahrhaften Pflanzen, Blumen und Kräutern erfreuen, die Ihren Blick nach draußen einrahmen, zusätzlichen Raum und noch mehr Stil schaffen.

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

07.05.2019

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Lassen Sie uns klären, was wir unter “gesundem Bauen” verstehen.

Es gibt einige Konstruktionstechniken, die, wenn sie heute eingesetzt würden, mehr als nur ein paar Augenbrauen erheben würden. Denken Sie an Asbest und Bleifarbe. Es ist zu hoffen, dass sich eines Tages in naher Zukunft PVC und andere giftige, nicht wiederverwertbare Materialien dieser Bande anschließen werden. Aber gesundes Bauen ist mehr als der Verzicht auf giftige Chemikalien; es ist ein Schritt über den Verzicht auf ungiftige Chemikalien.

 

Wir sollten die richtigen Materialien sowohl für die Menschen als auch für die Ästhetik wählen.

Wir sollten die richtigen Materialien sowohl für die Menschen als auch für die Ästhetik wählen.

Laut einer japanischen Studie sind Kunststoff, Metall und Glas am Arbeitsplatz unpersönlich und erhöhen nachweislich den Blutdruck und das Stressniveau. Dagegen können Umgebungen, die reich an natürlichen Materialien, insbesondere Holz, sind, den Blutdruck und das Stressniveau senken.

Weniger Stress, niedrigerer Blutdruck, gesünderes Immunsystem. All dies führt zu gesünderen und glücklicheren Mitarbeitern. Dies führt zu einer besseren Produktivität und kommt letztlich dem Unternehmen und der Wirtschaft zugute. Jeder ist ein Gewinner.

Vielleicht haben Sie den Begriff VOC's schon einmal gehört.

Vielleicht haben Sie den Begriff VOC’s schon einmal gehört.

Flüchtige organische Verbindungen (aus dem Englischen Volatile organic compounds). Es handelt sich um Chemikalien, die bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe und bei der Verarbeitung mit synthetischen Materialien freigesetzt werden und in alltäglichen Konsumgütern enthalten sein können. Diese sind ein gesellschaftlich akzeptables Gift für die menschliche Gesundheit. Sozial akzeptabel, da sie viele Jahre lang ein Nebenprodukt waren, das möglicherweise missverstanden wurde, oder in der Balance von Kosten und Nutzen, die als das Gesundheitsrisiko wertvoll erachtet wurden. Aber heute, mit zunehmender Sorge um die persönliche und planetarische Gesundheit, sind dies Gifte, die wir nicht akzeptieren müssen. Und der einfachste Weg, sie in unserem Alltag zu reduzieren, ist, ohne sie zu beginnen, anstatt sie zu entfernen.

Warum?

Weil Sie bereits wissen, dass alles, was weniger ist, Ihrer Gesundheit schaden könnte.

Warum akzeptieren wir dann den Status quo und stellen ihn nicht in Frage?

Wenn man die Möglichkeit hat, sich besser zu fühlen, weniger Krankheitstage zu haben, kann man möglicherweise helfen, lebensbedrohliche Zustände zu vermeiden. Die Mehrheit von uns sollte die Chance ergreifen, aber wir müssen vom Soll zum Wollen übergehen.

Wenn man fast den ganzen Tag drinnen verbringt. Es liegt in unserer Verantwortung, für eine gesunde Arbeitsumgebung zu sorgen.

Und Holz ist eine sehr gute Antwort.

Die Umstellung auf Holz beim Bauen bedeutet nicht, dass wir uns plötzlich keine Sorgen mehr über Kohlenstoffemissionen und die Bekämpfung des Klimawandels machen müssen. Aber es bietet einen Strang von Möglichkeiten in einem viel größeren Umweltteil. Viele kleinere Veränderungen werden sich zu einem weitreichenden Wandel auswachsen. Ist es aus der Perspektive der persönlichen Verantwortung nicht Ihre Pflicht, den Planeten für künftige Generationen zu bewahren? Wir werden das nicht erreichen, wenn wir mit den gleichen kohlenstoffreichen und wiederverwendungsarmen Praktiken fortfahren, die wir gewohnt sind.

Proaktiv vs. reaktiv

Wussten Sie, dass die NASA eine Liste von Luftfilteranlagen veröffentlicht hat, die Chemikalien wie Formaldehyd, Benzol und Ammoniak aus der Luft entfernen? Natürlich die Verbesserung der Luftqualität um Sie herum.

Das ist großartig. Es ist großartig, dass eine Forschungsorganisation die Zeit und die Mittel aufgebracht hat, um eine Liste natürlicher reaktiver Behandlungen für eine ungesunde Umwelt zu erstellen.

Aber Moment mal..

Warum sind diese Chemikalien überhaupt in Ihrem Haus?

Zeichnen Sie eine Zeitstrahl Ihres Lebens. Hoffentlich nicht … Aber irgendwann kann es passieren, dass Sie durch die Umgebung, in der Sie arbeiten und leben, krank werden. Würden Sie diese Krankheit nun lieber mit Medikamenten behandeln? Oder lieber verhindern, dass Sie diese Krankheit jemals bekommen.

Dies ist die wesentliche Frage, die wir uns in modernen Umgebungen stellen müssen.

Suchen Sie nicht nach einem Heilmittel, sondern nach Prävention.

Das BRE Biophilic Office ist ein hervorragendes Beispiel dafür.

Einen menschenzentrierten Ansatz für die Räume, in denen wir uns befinden, zu schaffen. Um geeignete Bauentscheidungen zu treffen und eine gesunde Umwelt zu schaffen, steht die Forschung zur Nutzung der Natur im Vordergrund. Dies führt zu quantifizierbaren Verbesserungen der Produktivität, des Wohlbefindens und einer Verringerung der krankheitsbedingten Fehltage.

Wir haben Beweise. Wir haben Beispiele und wir haben gesunden Menschenverstand.

Jetzt müssen wir handeln, um unserer zukünftigen Gesundheit willen.

Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

21.02.2019

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Lassen Sie uns klären, was wir unter “gesundem Bauen” verstehen.

Es gibt einige Konstruktionstechniken, die, wenn sie heute eingesetzt würden, mehr als nur ein paar Augenbrauen erheben würden. Denken Sie an Asbest und Bleifarbe. Es ist zu hoffen, dass sich eines Tages in naher Zukunft PVC und andere giftige, nicht wiederverwertbare Materialien dieser Bande anschließen werden. Aber gesundes Bauen ist mehr als der Verzicht auf giftige Chemikalien; es ist ein Schritt über den Verzicht auf ungiftige Chemikalien.

 

Wie wählt man das richtige Holz für eine Holzterrasse aus?

Da sie Wind und Wetter, Feuchtigkeit und extremen Temperaturunterschieden ausgesetzt sind, haben Holzterrassen eine Menge zu verkraften. Der richtige Werkstoff muss Haltbarkeit, Festigkeit, Verschleißfestigkeit und gute Bearbeitbarkeit kombinieren. Sowie mögliche Überlegungen wie das Nicht-absplittern oder das Risiko von Pilzen bei Bodenkontakt.

Aufgrund ihrer natürlichen Dauerhaftigkeit werden die verschiedenen Holzarten in 5 Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Mit der Klasse 1 die haltbarste und mit der Klasse 5 nicht sehr haltbar.”

Sitzen Sie einen Großteil des Jahres im Freien?

Dann werden Sie etwas Deckung wünschen. Ein schattiges Plätzchen, das Sie vor der hellen Sonne schützt, während Sie Ihren Garten genießen. Selbst im Winter können Sie draußen mit einem Feuer oder Wärmelampen sitzen und die freie Sicht auf Ihren Garten behalten. Das Äußere ist das neue Innere. Wenn Sie einen Sonnenschirm mitnehmen, können Sie die Sicht auf Ihren Garten teilweise oder ganz verlieren. Eine Pergola oder ein Terrassendach von guter Qualität kann bei Verwendung der richtigen Materialien eine lange Lebensdauer haben. Wenn Sie selbst für die notwendige Reinigung sorgen, können Sie Ihr Terrassendach viele Jahre lang genießen. Fast die Hälfte der neuen Terrassendächer werden aufgrund der vielen Vorteile, die Holz bietet, aus Holz hergestellt.

Wir haben sie für Sie aufgelistet:

  • Holz hat ein natürliches und warmes Aussehen. Damit eignet sich ein Terrassendach aus Holz für fast jedes Haus.
  • Holz gibt es in vielen Arten, Farben und Strukturen. So können Sie die Holzart wählen, die am besten zu Ihnen und Ihrem Haus passt.
  • Holz ist leicht zu bearbeiten, was die Gestaltungsmöglichkeiten und die Verlegefreundlichkeit erhöht.
  • Holz ist dauerhaft. Besonders wenn Sie ein Terrassendach aus langlebigem Accoya®-Holz nehmen, haben Sie wenig oder gar keine Wartung. Solche Dächer haben 50 Jahre Garantie gegen Fäulnis.

Wir freuen uns also auf viel mehr Gartenholzarbeiten im Jahr 2019.

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

23.01.2019

Laura Keily

Head of Product Marketing

An explanation of the mysterious wood technology behind Accoya® wood

 

If you search online there are academic journals and infamous online encyclopaedic entries that can answer the question ‘what is acetylation’ in a very scientific way. But rather than spin tales of hydroxyls, hydrogen atoms and other chemistry jargon, in the simplest terms we can muster (in the context of our wood technology) acetylation for us is:

Subjecting a softwood to a vinegar, which turns it into a hardwood by preventing the cells in the wood from being able to absorb water.

So acetylated wood is… Pickled wood?

More or less. Yes.

Ok the chemistry behind ‘turns it into’ is a little complex, and the vinegar is acetic anhydride. Not quite the malt vinegar for your fish and chips. But the principle is there. If you do want to know the chemistry behind acetylation, feel free to get in touch.

Lassen Sie uns klären, was wir unter “gesundem Bauen” verstehen.

Es gibt einige Konstruktionstechniken, die, wenn sie heute eingesetzt würden, mehr als nur ein paar Augenbrauen erheben würden. Denken Sie an Asbest und Bleifarbe. Es ist zu hoffen, dass sich eines Tages in naher Zukunft PVC und andere giftige, nicht wiederverwertbare Materialien dieser Bande anschließen werden. Aber gesundes Bauen ist mehr als der Verzicht auf giftige Chemikalien; es ist ein Schritt über den Verzicht auf ungiftige Chemikalien.

 

Wie wählt man das richtige Holz für eine Holzterrasse aus?

Da sie Wind und Wetter, Feuchtigkeit und extremen Temperaturunterschieden ausgesetzt sind, haben Holzterrassen eine Menge zu verkraften. Der richtige Werkstoff muss Haltbarkeit, Festigkeit, Verschleißfestigkeit und gute Bearbeitbarkeit kombinieren. Sowie mögliche Überlegungen wie das Nicht-absplittern oder das Risiko von Pilzen bei Bodenkontakt.

Aufgrund ihrer natürlichen Dauerhaftigkeit werden die verschiedenen Holzarten in 5 Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Mit der Klasse 1 die haltbarste und mit der Klasse 5 nicht sehr haltbar.”

How is using wood sustainable? Aren’t we cutting down the rainforests to get this wood?

We source all our wood from sustainable wood farms. So all the wood used is purposefully grown. This means we increase biomass; our acetylated wood is a carbon sink, good for the environment.

Cutting down rainforests is an issue with unsustainably sourced wood, and a problem with some traditional hardwoods.

An exotic hardwood tree may take hundreds of years to grow. Vast swathes of rainforest are cut down to find these old trees, to be turned into someone’s deck. Resulting in a huge carbon footprint and the destruction of natural resources.

What we want to do is provide even higher quality wood, but without any of the negative impact. Plus hardwoods aren’t all they’re cracked up to be. Oak, Teak, etc will still warp, rot, splinter, etc. Acetylated wood won’t.

Plus regardless of responsibly, sustainably sourced or not, most wood carries a carbon footprint higher than Accoya®. Our acetylated wood has an exceptionally low carbon footprint compared with alternatives.

So rounding back to the original question of what is acetylation? Technically it’s a chemical process. But we could say that acetylation is an opportunity for peace of mind, to invest in our homes and protect our planet.

 

Purpose grown Radiata Pine forest – New Zealand

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

11.12.2018

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Lassen Sie uns klären, was wir unter “gesundem Bauen” verstehen.

Es gibt einige Konstruktionstechniken, die, wenn sie heute eingesetzt würden, mehr als nur ein paar Augenbrauen erheben würden. Denken Sie an Asbest und Bleifarbe. Es ist zu hoffen, dass sich eines Tages in naher Zukunft PVC und andere giftige, nicht wiederverwertbare Materialien dieser Bande anschließen werden. Aber gesundes Bauen ist mehr als der Verzicht auf giftige Chemikalien; es ist ein Schritt über den Verzicht auf ungiftige Chemikalien.

 

Touristen laufen durchs Wasser

Touristen laufen durchs Wasser

Die Moses-Brücke wurde im Jahr 2010 in nur drei Monaten realisiert und fertiggestellt und ist ein echter Beweis dafür, dass Accoya® für die Zukunft gerüstet ist.

Ursprünglich hieß die Brücke Loopgraafbrug, aber als die Menschen die Brücke sahen und durch das Wasser gingen, wurde sie Mosesbrücke getauft.

Die Mosesbrücke hätte eine Brücke über das Wasser sein sollen, aber man war der Meinung, dass es nicht zur Geschichte des Forts (auf diesem Teil der historischen westbrabantischen Wasserlinie) passte, eine Brücke zum Feind zu bauen.

Die Brücke wurde aus nachhaltigen Materialien hergestellt – das verwendete Holz(Accoya®) ist mit einer ungiftigen Beschichtung behandelt, die es vor Verfall und Erosion schützt.

Jedes Jahr, wenn sie zu frieren beginnt, wird die Brücke mit Wasser gefüllt, damit sie nicht beschädigt wird und die Menschen beim Schlittschuhlaufen nicht in die Brücke fallen.

 

Die Mosesbrücke in einer Schneelandschaft

Die Mosesbrücke in einer Schneelandschaft

Die Mosesbrücke in Bergen op Zoom ist weltweit als einer der erstaunlichsten Orte der Erde bekannt.

Fotografen und Designer lassen sich von der Mosesbrücke stark inspirieren.

 

Fotograf: Mariaan Ponsie

Die Mosesbrücke als Inspiration für Designer und Fotografen

Die Mosesbrücke als Inspiration für Designer und Fotografen

Die Daily Mail nannte es “wunderbar”: Heiliger Moses! Wundersame ‘Brücke’ teilt das Wasser an der Top-Touristenattraktion.

Es wurde von ArchDaily zum “Gebäude des Jahres” ernannt und war einen Tag lang auf der digitalen Plakatwand am Times Square in New York zu sehen.

Die Mosesbrücke wurde auch als eine der einzigartigsten Brücken der Welt erwähnt.

Wie wählt man das richtige Holz für eine Holzterrasse aus?

Da sie Wind und Wetter, Feuchtigkeit und extremen Temperaturunterschieden ausgesetzt sind, haben Holzterrassen eine Menge zu verkraften. Der richtige Werkstoff muss Haltbarkeit, Festigkeit, Verschleißfestigkeit und gute Bearbeitbarkeit kombinieren. Sowie mögliche Überlegungen wie das Nicht-absplittern oder das Risiko von Pilzen bei Bodenkontakt.

Aufgrund ihrer natürlichen Dauerhaftigkeit werden die verschiedenen Holzarten in 5 Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Mit der Klasse 1 die haltbarste und mit der Klasse 5 nicht sehr haltbar.”

Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

22.10.2018

Chris Guy

Mr B & Friends

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Das Einfache

Das Einfache

Diese einzigartige Hütte im norwegischen Dorf Nerskogen bietet durch große, schräg stehende Fenster einen herrlichen Blick auf den nahe gelegenen See und die Bergkette. Die von Bergersen Arkitekter entworfene Hütte fügt sich mit ihrem dunklen Holzverkleidungsteil und dem Rasendach in die Umgebung ein und bezieht sich auf den traditionellen norwegischen Gapahuk, eine einfache Struktur, die von Wanderern leicht errichtet werden kann, um Schutz vor rauem Wetter zu bieten. Die funktionelle Bauweise bietet ein perfektes, warmes Versteck mit einem dramatischen Ausblick.

 

Cabin, Norway Image © Kjetil Nord

Die Heiße

Die Heiße

Das in Mailand ansässige Studio Small Architecture Workshop vermeidet jegliche Beeinträchtigung des Ufers dieses schwedischen Sees, indem es diese schwimmende Sauna komplett auf dem Wasser baut und das aus verkohltem Holz gebaute Gebäude wirklich mit der Landschaft verbindet. Auf der Suche nach diesem Verbindungselement nutzten die Architekten die traditionelle japanische Technik des Yakisuki, bei der die Lärchenverkleidung gebrannt wurde, um sie zu oxidieren und damit wetter- und parasitenbeständig zu machen. Die Sauna soll das Angebot für Touristen, die das nur drei Stunden von Stockholm entfernte Bed & Breakfast besuchen, erweitern.

 

Schwimmende Sauna, Schweden

Das Verwitterte

Bei diesem Projekt setzte der Hersteller Delta Millworks eine japanische Veredelungstechnik namens “shou sugi ban” ein, um Accoya®-Holz zu verkohlen, was diesem ganzjährigen Wochenendhaus in New York eine unglaublich einzigartige Oberfläche mit einem modernen, verwitterten Strukturelement verleiht, das sich von seinem rollenden Hintergrund abhebt.

 

Accoya® Projekt – Sleeve House, New York. Bild © Delta Millworks

Das Luftige

Das Luftige

Als man an das AR Design Studio herantrat, um das Ferienhaus eines Kunden auf der Klippe zu erweitern, konnten sie sich nicht vorstellen, wie komplex der Bau sein würde. Nach der Hälfte des Planungsprozesses brach das bestehende Haus bei einem Erdrutsch in zwei Hälften. Auch nach einer vollständigen Neugestaltung bleibt diese komplexe Idee von Bewegung und Bruch integraler Bestandteil des Konzepts, wobei technische Fehlersicherungen zukünftige Schäden durch Erdrutsche verhindern. Große Fenster durchfluten das Anwesen rundum mit natürlichem Licht, während die verwitterte, äußere Holzverkleidung ein natürliches Gefühl vermittelt.

 

The Crow’s Nest, Devon Bild © Martin Gardner

Das Luxuriöse

Das Luxuriöse

Bei diesem Bauwerk wird sowohl innen als auch außen dasselbe Blackbutt Holz verwendet, wobei das Material für die äußere Holzverkleidung, den Bodenbelag, die Abschirmung, den Innenboden und die Türrahmen verwendet wird. Der Eigentümer – und Designer – David Groom verwendete das Holz sogar für maßgeschneiderte Küchenschränke und einen großen, einzigartigen Esstisch. Überall auf dem Grundstück werden Lichtstreifen eingesetzt, um die natürliche Komplexität des Holzes hervorzuheben, und die Außenbeleuchtung macht es rund um die Uhr zum zentralen Thema.

 

Perth Home, Australien Bild © Serena Pearce/ Code Lime Photography

Das Weitläufige

Das Weitläufige

Das Rathaus von Venlo ist eines der wichtigsten Beispiele für die Cradle-to-Cradle-Konstruktionsprinzipien in dieser Liste und bietet die höchstmögliche Anwendungsebene von C2C Accoya®-Materialien innerhalb des festgelegten Budgets. Zu den Anwendungen gehörten die äußere Holzfassade, Holzterrassen und Accoya®-Holzfenster. Sie wird innerhalb der nächsten 40 Jahre eine erstaunliche Rendite von über 17 Millionen Euro erwirtschaften.

 

Projekt Accoya® – Rathaus Venlo, Niederlande

 

 

Das Versteck für Naturliebhaber

Das Versteck für Naturliebhaber

An der Spitze von Askøy – einer tief gelegenen Insel in der Grafschaft Hordaland, vor der Westküste Norwegens – hat Lars J Berge ein ruhiges, zugängliches Versteck für die eifrigen Vogelbeobachter des Landes geschaffen. Der Vogelbeobachtungsturm von Herdla bietet einen Panoramablick über das offene Grasland, das flache Meer und die Süßwasserteiche, die ein wichtiger Ort für Zug- und Brutvögel sind. Durch die Verbindung mit einer Reihe neu angelegter Pfade ermöglicht das Gebäude mit Holzfassade Naturliebhabern, die Landschaft und ihre Bewohner auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben.

 

Vogelbeobachtungspunkt, Norwegen Bild © Anders E Johnsson

Das Funktionale

Das Funktionale

Das Eneco Boiler House soll beweisen, dass auch die Funktionalität beeindruckend sein kann. Die gesamte Konstruktion, die mehr als 1.800 Privat- und 20 Geschäftskunden bedient, ist mit einer unbeschichteten Accoya®-Holzverkleidung versehen. Es wurde mit dem Preis in der Kategorie Nicht-Wohngebäude beim Architekturpreis Amstelveen 2017 ausgezeichnet und die Jury meinte, dass es “ein Gebäude mit einer faszinierenden Form ist, bei dem eine ‘Holzhaut’ über eine pragmatische technische Inneneinrichtung gezogen wurde”.

 

Accoya® Projekt – Eneco Boiler House, Niederlande Bild © Ronald Schouten

Das Modulare

Das Modulare

Unter der Leitung des slowenischen Büros OFIS Arhitektihat ein hoch qualifiziertes Team von Architekten und Ingenieuren ein modulares Haus entworfen und gebaut, das sich für eine Vielzahl von Standorten, Klimazonen und Terrains eignet. Das Konzept ist nicht nur auffallend, sondern auch flexibel und anpassungsfähig durch die Verwendung vieler verschiedener, nachhaltiger Fassadenmaterialien. Es kann auch in verschiedenen Kombinationen angelegt werden, sowohl vertikal als auch horizontal, je nach der Landschaft, die es umgibt.

 

Living Units, Ljubljani

Das Angewinkelte

Das Angewinkelte

Das Konzept für diesen einzigartigen dänischen Wohnsitz, der schräg aus der Erde herauswächst, entstand aus den Beschränkungen, die von sehr strengen Planungsbehörden auferlegt wurden. Als den Architekten MLRP gesagt wurde, dass nur anderthalb Etagen und ein Satteldach erlaubt sein würden, mussten sie sehr kreativ sein und sich für eine Accoya®-Holzfassade entscheiden. Das so entstandene Objekt interpretiert die dänische Bautradition auf radikal neue Weise und gewährleistet einen visuellen Kontakt zwischen Land und Meer.

 

Accoya® Projekt – Exterior Wood Cladding Villa Bie, Dänemark

Das Geometrische

Das Geometrische

Die Braunschweiger RMIT-Universität beherbergt eines der größten Textil-, Bekleidungs-, Leder- und Schuhprogramme in Australien, daher war es nur richtig, dass die Außenfassade die Kreativität ihrer internen Aktivitäten widerspiegelt. Das Gebäude ist nicht nur kreativ, sondern auch sehr clever: H2o Architects arbeitete eng mit europäischen Holzfassaden-Forschern zusammen, um eine umweltverträgliche Bauweise zu entwickeln, die den internen Wärmetransport reguliert, so dass das Gebäude inmitten Australiens nur teilweise klimatisiert werden muss.

 

RMIT Building Australien. Bild © H20 Architects

Das Geräumige

Das Geräumige

Dieser Entwurf wurde vom Team von Julie Firkin Architects fertiggestellt und ist vollständig mit Silvertop Ash Timber verkleidet, um die natürlichen Strukturen und die höchste Vielseitigkeit des Materials zu betonen. Die hellen Töne helfen, das Licht im gesamten Gebäude zu reflektieren und widerzuspiegeln, wodurch ein äußerst geräumiges und zusammenhängendes Haus entsteht.

 

Home in Fenwick, Australien. Bild © Christine Francis

Das Umfassende

Das Umfassende

Camillo Botticini Architetto wählte Accoya® speziell aus, um die Voraussetzung des Eigentümers für eine vollständig umweltfreundliche Immobilie zu erfüllen. Das umfassende Gebäude kombiniert die langlebige Holzfassade aus Accoya® mit großen Fenstern, die das Haus mit natürlichem Licht durchfluten und gleichzeitig vor den Elementen schützen, eingebettet in die alpine Hügelkuppe um das Haus herum und eins mit der Umwelt.

 

Accoya® Projekt – Italian Alpine Villa

Das im Wald befindliche

Das im Wald befindliche

Das peruanische Architekturbüro Llama Urban Design hat dieses Gebäude wirklich mit der Natur verbunden, ja sogar die Natur selbst verbunden. Das Holzhaus verbindet zwei Seiten eines baumbewachsenen Tals in Ontario, bildet eine Brücke über das darunter liegende Tal und bietet eine unglaubliche Aussicht über den Wald. Im Inneren legt ein minimalistisches Design den Schwerpunkt auf die atemberaubende Umgebung, die es umgibt.

 

Wooden Bridge House, Kanada Bild ©Ben Rahn, A-Frame Studio

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

13.08.2018

Laura Keily

Head of Product Marketing

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

LINEARE WIRTSCHAFT AUF DER GRUNDLAGE NICHT ERNEUERBARER MATERIALIEN

BIOBASIERTE WIRTSCHAFT AUS ERNEUERBAREN MATERIALIEN (NACHHALTIGES HOLZ)

Häufig werden jedoch wegen ihrer überlegenen technischen Leistung Materialien mit technischem Kreislauf gegenüber Materialien mit Biokreislauf, wie z.B. nachhaltiges Holz, bevorzugt. Mit Accoya®-Holz gibt es nun ein vollständig biozyklus-konformes Material – einschließlich der damit verbundenen Vorteile für die Umwelt -, das die technische Leistung von Materialien mit technischem Kreislauf aufweist.

Accoya® - C2C Gold und C2C Platin (Material Gesundheit) zertifiziert!

Accoya® – C2C Gold und C2C Platin (Material Gesundheit) zertifiziert!

Cradle to Cradle“ (C2C) ist eine von Michael Braungart und William McDonough entwickelte Designphilosophie, die vom Konzept der Kreislaufwirtschaft inspiriert ist. Seit 2005 wurde die Produktnorm Cradle to Cradle Certified™ entwickelt, die auf den westlichen Märkten als die strengste Produktzertifizierung, die den Anreizen der Kreislaufwirtschaft entspricht, in hohem Maße angenommen wurde.

Durch den Zertifizierungsprozess lenkt die C2C-Produktnorm Designer und Hersteller durch einen kontinuierlichen ökologischen und sozialen Verbesserungsprozess, in dem das Produkt in fünf Kategorien bewertet wird:

  • Materielle Gesundheit
  • Materielles Recycling
  • Erneuerbare Energien und Kohlenstoffmanagement
  • Wasserwirtschaft
  • Soziale Verantwortlichkeit

Das von der Accsys-Gruppe entwickelte Acetylierungsverfahren, das zur Herstellung von Accoya® verwendet wird, passt perfekt in den Biokreislauf des C2C-Konzepts. Durch den Acetylierungsprozess wird der Teil des nachhaltigen Holzes, der sich leicht mit Wasser verbindet, durch Acetylgruppen ersetzt, die in der Natur vorkommen, insbesondere bei den dauerhafteren nachhaltigen Holzarten. So ahmt der Acetylierungsprozess die Natur nach und gewährleistet ohne Zugabe von toxischen Substanzen eine überlegene Leistung.

Daher kombiniert Accoya® alle positiven Eigenschaften von nachhaltigem Holz – Erneuerbarkeit, Festigkeit, Schönheit, weniger Kohlenstoff – ohne die typischen Nachteile – ungleichmäßige Qualität und schlechte Haltbarkeit und Stabilität. Es ist über den gesamten Lebenszyklus CO2-neutral und zu 100% biologisch abbaubar.

Auch am Ende der Nutzungbietet Accoya keinerlei Herausforderungen. Es kann ähnlich wie unbehandeltes, nachhaltiges Holz behandelt werden und kann daher auf verschiedene Weise re- oder upcycelt werden. Daher überrascht es nicht, dass Accoya® seit 2010 als einziger Strukturbaustoff auf der Stufe C2C Gold zertifiziert ist.  Es hat sogar eine separate Zertifizierung für die materielle Gesundheit auf der höchstmöglichen Stufe der C2C-Normen erhalten: der Platinstufe.

Aus diesen Gründen wird Accoya in vielen C2C-inspirierten Projekten spezifiziert, darunter das neue C2C-Büro der Gemeinde Venlo und der erste C2C-inspirierte Gewerbepark 2020 in Hoofddorp von Delta Development. Darüber hinaus unterstützt Accsys aktiv die vom C2C Product Innovation Institute initiierte Built-Positive-Bewegung , um die Annahme von C2C-Designprinzipien in der gebauten Umwelt weiter zu fördern.

Ein großer Vorteil der C2C-Zertifizierung besteht darin, dass sie, insbesondere auf den höheren Zertifizierungsstufen (Gold & Platin), zu mehreren Credits in anerkannten Green Building Schemes wie LEED und BREEAM beiträgt. Das Büro mit der weltweit höchsten BREEAM-Punktzahl (99,94%) ist beispielsweise mit Accoya®-Türen, -Fenstern und -Verkleidungen ausgestattet.

Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

07.07.2018

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Das Einfache

Das Einfache

Diese einzigartige Hütte im norwegischen Dorf Nerskogen bietet durch große, schräg stehende Fenster einen herrlichen Blick auf den nahe gelegenen See und die Bergkette. Die von Bergersen Arkitekter entworfene Hütte fügt sich mit ihrem dunklen Holzverkleidungsteil und dem Rasendach in die Umgebung ein und bezieht sich auf den traditionellen norwegischen Gapahuk, eine einfache Struktur, die von Wanderern leicht errichtet werden kann, um Schutz vor rauem Wetter zu bieten. Die funktionelle Bauweise bietet ein perfektes, warmes Versteck mit einem dramatischen Ausblick.

 

Cabin, Norway Image © Kjetil Nord

Die Heiße

Die Heiße

Das in Mailand ansässige Studio Small Architecture Workshop vermeidet jegliche Beeinträchtigung des Ufers dieses schwedischen Sees, indem es diese schwimmende Sauna komplett auf dem Wasser baut und das aus verkohltem Holz gebaute Gebäude wirklich mit der Landschaft verbindet. Auf der Suche nach diesem Verbindungselement nutzten die Architekten die traditionelle japanische Technik des Yakisuki, bei der die Lärchenverkleidung gebrannt wurde, um sie zu oxidieren und damit wetter- und parasitenbeständig zu machen. Die Sauna soll das Angebot für Touristen, die das nur drei Stunden von Stockholm entfernte Bed & Breakfast besuchen, erweitern.

 

Schwimmende Sauna, Schweden

Das Verwitterte

Bei diesem Projekt setzte der Hersteller Delta Millworks eine japanische Veredelungstechnik namens “shou sugi ban” ein, um Accoya®-Holz zu verkohlen, was diesem ganzjährigen Wochenendhaus in New York eine unglaublich einzigartige Oberfläche mit einem modernen, verwitterten Strukturelement verleiht, das sich von seinem rollenden Hintergrund abhebt.

 

Accoya® Projekt – Sleeve House, New York. Bild © Delta Millworks

Das Luftige

Das Luftige

Als man an das AR Design Studio herantrat, um das Ferienhaus eines Kunden auf der Klippe zu erweitern, konnten sie sich nicht vorstellen, wie komplex der Bau sein würde. Nach der Hälfte des Planungsprozesses brach das bestehende Haus bei einem Erdrutsch in zwei Hälften. Auch nach einer vollständigen Neugestaltung bleibt diese komplexe Idee von Bewegung und Bruch integraler Bestandteil des Konzepts, wobei technische Fehlersicherungen zukünftige Schäden durch Erdrutsche verhindern. Große Fenster durchfluten das Anwesen rundum mit natürlichem Licht, während die verwitterte, äußere Holzverkleidung ein natürliches Gefühl vermittelt.

 

The Crow’s Nest, Devon Bild © Martin Gardner

Das Luxuriöse

Das Luxuriöse

Bei diesem Bauwerk wird sowohl innen als auch außen dasselbe Blackbutt Holz verwendet, wobei das Material für die äußere Holzverkleidung, den Bodenbelag, die Abschirmung, den Innenboden und die Türrahmen verwendet wird. Der Eigentümer – und Designer – David Groom verwendete das Holz sogar für maßgeschneiderte Küchenschränke und einen großen, einzigartigen Esstisch. Überall auf dem Grundstück werden Lichtstreifen eingesetzt, um die natürliche Komplexität des Holzes hervorzuheben, und die Außenbeleuchtung macht es rund um die Uhr zum zentralen Thema.

 

Perth Home, Australien Bild © Serena Pearce/ Code Lime Photography

Das Weitläufige

Das Weitläufige

Das Rathaus von Venlo ist eines der wichtigsten Beispiele für die Cradle-to-Cradle-Konstruktionsprinzipien in dieser Liste und bietet die höchstmögliche Anwendungsebene von C2C Accoya®-Materialien innerhalb des festgelegten Budgets. Zu den Anwendungen gehörten die äußere Holzfassade, Holzterrassen und Accoya®-Holzfenster. Sie wird innerhalb der nächsten 40 Jahre eine erstaunliche Rendite von über 17 Millionen Euro erwirtschaften.

 

Projekt Accoya® – Rathaus Venlo, Niederlande

 

 

Das Versteck für Naturliebhaber

Das Versteck für Naturliebhaber

An der Spitze von Askøy – einer tief gelegenen Insel in der Grafschaft Hordaland, vor der Westküste Norwegens – hat Lars J Berge ein ruhiges, zugängliches Versteck für die eifrigen Vogelbeobachter des Landes geschaffen. Der Vogelbeobachtungsturm von Herdla bietet einen Panoramablick über das offene Grasland, das flache Meer und die Süßwasserteiche, die ein wichtiger Ort für Zug- und Brutvögel sind. Durch die Verbindung mit einer Reihe neu angelegter Pfade ermöglicht das Gebäude mit Holzfassade Naturliebhabern, die Landschaft und ihre Bewohner auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben.

 

Vogelbeobachtungspunkt, Norwegen Bild © Anders E Johnsson

Das Funktionale

Das Funktionale

Das Eneco Boiler House soll beweisen, dass auch die Funktionalität beeindruckend sein kann. Die gesamte Konstruktion, die mehr als 1.800 Privat- und 20 Geschäftskunden bedient, ist mit einer unbeschichteten Accoya®-Holzverkleidung versehen. Es wurde mit dem Preis in der Kategorie Nicht-Wohngebäude beim Architekturpreis Amstelveen 2017 ausgezeichnet und die Jury meinte, dass es “ein Gebäude mit einer faszinierenden Form ist, bei dem eine ‘Holzhaut’ über eine pragmatische technische Inneneinrichtung gezogen wurde”.

 

Accoya® Projekt – Eneco Boiler House, Niederlande Bild © Ronald Schouten

Das Modulare

Das Modulare

Unter der Leitung des slowenischen Büros OFIS Arhitektihat ein hoch qualifiziertes Team von Architekten und Ingenieuren ein modulares Haus entworfen und gebaut, das sich für eine Vielzahl von Standorten, Klimazonen und Terrains eignet. Das Konzept ist nicht nur auffallend, sondern auch flexibel und anpassungsfähig durch die Verwendung vieler verschiedener, nachhaltiger Fassadenmaterialien. Es kann auch in verschiedenen Kombinationen angelegt werden, sowohl vertikal als auch horizontal, je nach der Landschaft, die es umgibt.

 

Living Units, Ljubljani

Das Angewinkelte

Das Angewinkelte

Das Konzept für diesen einzigartigen dänischen Wohnsitz, der schräg aus der Erde herauswächst, entstand aus den Beschränkungen, die von sehr strengen Planungsbehörden auferlegt wurden. Als den Architekten MLRP gesagt wurde, dass nur anderthalb Etagen und ein Satteldach erlaubt sein würden, mussten sie sehr kreativ sein und sich für eine Accoya®-Holzfassade entscheiden. Das so entstandene Objekt interpretiert die dänische Bautradition auf radikal neue Weise und gewährleistet einen visuellen Kontakt zwischen Land und Meer.

 

Accoya® Projekt – Exterior Wood Cladding Villa Bie, Dänemark

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Accoya cladding, wooden chair and strawberry plant

Das Beste Aus Einem Kleinen Garten Machen

06.06.2018

Haben Sie einen kleinen Garten? Keine Sorge!

Es gibt keinen Grund, einen kleineren Garten zu vernachlässigen. Nur weil man keine Hektar Fläche hat, heißt das nicht, dass man sich nicht mit botanischer Magie umgeben kann.

Unsere Freunde von Oxford Planters haben uns ihre 6 Tipps zur Maximierung eines kleinen Gartens mitgeteilt, die wir weiter unten besprochen haben:

Das Einfache

Das Einfache

Diese einzigartige Hütte im norwegischen Dorf Nerskogen bietet durch große, schräg stehende Fenster einen herrlichen Blick auf den nahe gelegenen See und die Bergkette. Die von Bergersen Arkitekter entworfene Hütte fügt sich mit ihrem dunklen Holzverkleidungsteil und dem Rasendach in die Umgebung ein und bezieht sich auf den traditionellen norwegischen Gapahuk, eine einfache Struktur, die von Wanderern leicht errichtet werden kann, um Schutz vor rauem Wetter zu bieten. Die funktionelle Bauweise bietet ein perfektes, warmes Versteck mit einem dramatischen Ausblick.

 

Cabin, Norway Image © Kjetil Nord

Die Heiße

Die Heiße

Das in Mailand ansässige Studio Small Architecture Workshop vermeidet jegliche Beeinträchtigung des Ufers dieses schwedischen Sees, indem es diese schwimmende Sauna komplett auf dem Wasser baut und das aus verkohltem Holz gebaute Gebäude wirklich mit der Landschaft verbindet. Auf der Suche nach diesem Verbindungselement nutzten die Architekten die traditionelle japanische Technik des Yakisuki, bei der die Lärchenverkleidung gebrannt wurde, um sie zu oxidieren und damit wetter- und parasitenbeständig zu machen. Die Sauna soll das Angebot für Touristen, die das nur drei Stunden von Stockholm entfernte Bed & Breakfast besuchen, erweitern.

 

Schwimmende Sauna, Schweden

Das Verwitterte

Bei diesem Projekt setzte der Hersteller Delta Millworks eine japanische Veredelungstechnik namens “shou sugi ban” ein, um Accoya®-Holz zu verkohlen, was diesem ganzjährigen Wochenendhaus in New York eine unglaublich einzigartige Oberfläche mit einem modernen, verwitterten Strukturelement verleiht, das sich von seinem rollenden Hintergrund abhebt.

 

Accoya® Projekt – Sleeve House, New York. Bild © Delta Millworks

Das Luftige

Das Luftige

Als man an das AR Design Studio herantrat, um das Ferienhaus eines Kunden auf der Klippe zu erweitern, konnten sie sich nicht vorstellen, wie komplex der Bau sein würde. Nach der Hälfte des Planungsprozesses brach das bestehende Haus bei einem Erdrutsch in zwei Hälften. Auch nach einer vollständigen Neugestaltung bleibt diese komplexe Idee von Bewegung und Bruch integraler Bestandteil des Konzepts, wobei technische Fehlersicherungen zukünftige Schäden durch Erdrutsche verhindern. Große Fenster durchfluten das Anwesen rundum mit natürlichem Licht, während die verwitterte, äußere Holzverkleidung ein natürliches Gefühl vermittelt.

 

The Crow’s Nest, Devon Bild © Martin Gardner

Accoya Kaufen

Sie können Accoya – Holz und Accoya – Produkte bei einer Auswahl an ausgesuchten Händlern oder Herstellern in Ihrer Region kaufen. Verwenden Sie unsere Suchmaschine um einen Accoya – Lieferanten in Ihrer Nähe zu finden

Finde einen Lieferanten
Close

Sie befinden sich derzeit auf der Accoya Webseite

Möchten Sie die Accoya-Website besuchen, um alle relevanten Inhalte für Ihren Standort zu sehen?

Ja, ich möchte zur Webseite

Nein danke, ich möchte auf dieser Webseite bleiben